Standortbestimmung beim Neujahrsturnier in Rendsburg

Am Samstag, den 25.01. fuhren die Jugend U15 und die Frauen und Männer der Ligamannschaft zum Neujahrsturnier nach Rendsburg. Auf vier Matten wurde in Pools mit gewichtsnahen Klassen und maximal 5 Teilnehmern im Jeder-gegen-Jeden Modus gekämpft. Die Gäste aus Dänemark hoben das wettkämpferische Niveau. Die gute Organisation und der zügige Verlauf setzten den Coach gelegentlich unter Druck.


In der U15 starteten Gretha, Adriano und Philip. Nach Antrittsschwierigkeiten im ersten Kampf, setzte Gretha die Strategieanweisungen anschließend gut um und überzeugte durch Aktivität am Ende auch die Kampfrichter. Damit erkämpfte sie sich den zweiten Platz. Adriano kämpfte in einem vollen Pool vier Begegnungen. Nicht ganz bei der Sache unterlag er im ersten Kampf dem späteren Turniersieger in wenigen Sekunden. In der zweiten Begegnung konnte er sich mit O-uchi-gari (einer großen Innensichel) durchsetzen. Gegen einen körperlich überlegenen Gegner aus Dänemark unterlag Adriano dann knapp im Kampfrichterentscheid, ehe er sich nach einem souverän gewonnenen vierten Kampf schlussendlich über den dritten Platz freute.


Von den Frauen und Männern des HTB reisten am Nachmittag Nathalie, Irina und Annike (HNT), sowie Robert, Daniel und Tobias an. Besonderer Respekt gilt Irina (erster Wettkampf) und Daniel (zweiter Wettkampf) als „Späteinsteiger“, die hochmotiviert in Ihre Kämpfe gingen und beide dritte Plätze belegten. Im direkten Vergleich der Trainingspartnerinnen Nathalie und Irina, setzte sich dieses mal Nathalie durch und kam damit auch auf einen dritten Platz. Annike wurde ebenfalls dritte, blieb damit aber unter ihren Möglichkeiten. Ähnlich erging es Robert, der beide Kämpfe verlor und dritter wurde. Tobias kämpfte als leichtester in seinem Pool viermal, zeigte tolles Judo und musste sich nur dem späteren Sieger geschlagen geben. Als zweitplatzierter präsentierte er sich schon fast in Ligaform.