Ende der pandemischen Lage in Hamburg

Die von der Bürgerschaft festgestellte pandemische Lage in Hamburg ist zum 30. April 2022 ausgelaufen. Zahlreiche der zuletzt noch geltenden Schutzmaßnahmen im Rahmen der sog. "Hotspot-Regelung" wie die FFP2-Maskenpflicht in Innenräumen bzw. Testpflicht und Zugangsbeschränkungen jeglicher Art sind entfallen. Der Großteil der Bevölkerung ist durch eine hohe Impfquote bzw. Genesung gegen einen schweren Krankheitsverlauf des Coronavirus geschützt, sodass sich Hamburg am Übergang zu einer neuen Phase der Pandemieeindämmung befindet. Für die Sportausübung gibt es keine Auflagen mehr! Weiterhin gilt: bei Krankheitssymptomen und/oder nach positivem Test zu Hause bleiben. Weitere Infos: Sozialbehörde Hamburg

Umgang mit Corona-Fällen im eigenen Umfeld:

Nach vielen Monaten mit weitreichenden Schutzmaßnahmen und Einschränkungen durch die Corona-Pandemie können nun durch einen hohen Durchimpfungsgrad der Bevölkerung und die aktuell vorherrschende Omikron-Variante von SARS-CoV-2 - die in den meisten Fällen zu weniger schweren Krankheitsverläufen führt - weitere Lockerungen im Umgang mit dem Virus erfolgen: Ab dem 26. November 2022 müssen positive Selbsttest nicht mehr zwingend durch einen Test in einer anerkannten Teststelle bestätigt werden. Die 5-tägige Isolationspflicht beginnt direkt mit dem positiven Selbsttest und endet automatisch nach 5 Tagen. Weitere Infos: Sozialbehörde Hamburg

Stand: 25. November 2022